CADAQUÉS

Umwelt Musik

Dauer: 3h.

Sie fahren an der Küste des Naturparks Cap de Creus entlang bis nach Cadaqués, wo für 1.30 Stunden Halt gemacht wird: Gehen Sie selbst auf Entdeckungstour und besichtigen Sie dieses malerische Fischerdorf.

Unter allen Ortschaften, die an der Costa Brava liegen, sticht Cadaqués durch ihre Einzigartigkeit und ihren Charme hervor. Im östlichen Teil der Halbinsel Cap de Creus gelegen und für viele als die Perle der Costa Brava erachtet, geht seine Geschichte Tausende von Jahren zurück, als die Iberer die Gebieter und Herren dieses Landes waren.

Der Name Cadaqués hat sich vermutlich aus Cap de Quers (Kap der Felsen) entwickelt, da es in dieser Gegend, vor allem am Cap de Creus, viele Felsen gibt.

Zu Beginn des 20. Jahrhundert sahen sich viele verarmte Cadaqués-Bürger gezwungen, nach Amerika auszuwandern. Als reiche Amerikarückkehrer ließen sie prachtvolle kleine Paläste im modernistischen Stil, wie die Casa Blava, erbauen, die von den Kolonialhäusern inspiriert waren. Anfang Juni findet das Amerikarückkehrer-Fest statt.

Cadaqués ist bekannt dafür, zahlreiche Künstler angelockt zu haben. Ein Künstler sticht ganz besonders hervor, Salvador Dalí, von dem viele seiner Bilder von den Landschaften des Cap de Creus inspiriert sind. Er ließ sich sogar in Portlligat nieder, wo heute sein Wohnhaus – Museum besucht werden kann.

+ INFO: Über das Mittelmeer kamen andere Zivilisationen, die fortgeschrittener waren, wie die Sarden, Etrusker, Ägypter und vor allem die Griechen und Römer, die alle große Meister der Schifffahrt waren. Ohne Frage bedeuteten diese Kulturen, insbesondere die Griechen und Römer, die sich für lange Zeit auf der Halbinsel niederließen, eine wertvolle kulturelle Bereicherung für die Iberer. Sicherlich stellte dieser Kontakt einen großen Fortschritt auf den Gebieten Fischfang und Schifffahrt für die Vorfahren der Cadaqués-Bewohner dar.

Nächste Reisen

Book online