• Book online
    Tel:(+34) 609 328 177

ILLES MEDES + ESTARTIT

Umwelt Musik

Dauer: 5h.

Sie √ľberqueren die Bucht von Roses, wo Sie das Montgr√≠-Massiv sehen, ein imposantes Bild, das an die Gestalt eines ausgestreckt schlafenden Bischofs, der scheinbar mit den Fu√üzehen versucht, die Wassertemperatur des Mittelmeeres zu pr√ľfen, erinnert, und erreichen die K√ľste von Escala, an der Sie zur Cala Montg√≥ kommen und wo Sie die H√∂hle ¬ĽForadada¬ę besuchen werden. Anschlie√üend k√∂nnen Sie, wenn Sie sich in die Glasbodens√§le des Katamarans begeben, einen Blick auf die Unterwasserwelt im Naturpark der Medes-Inseln werfen.

Nach einem Einblick in die Unterwasserwelt nehmen Sie Kurs auf die Ortschaft Estartit, wo f√ľr 1 ¬Ĺ Stunden Halt gemacht wird, um den Wochenmarkt zu besuchen oder einen Bummel durch diesen Ferienort zu unternehmen.

+ INFO: Die Inselgruppe der Medes-Inseln ist der Ortschaft Estartit mit einer Entfernung von etwas mehr als einem Kilometer vorgelagert und geh√∂rt zum Gemeindebezirk Torroella de Montgr√≠ des Landkreises Baix Empord√†, im Nordosten von Katalonien. Sie wurde im Jahr 1992 vollkommen unter Schutz gestellt und setzt sich aus zwei Hauptinseln, f√ľnf kleinen Inseln und weiteren kleinen Felseninseln zusammen, deren Gesamtfl√§che 21,5 Quadratkilometer betr√§gt. Vom geologischen Standpunkt aus sind die Medes-Inseln eine Fortsetzung des Montgr√≠-Bergmassivs und geh√∂ren zum Naturpark des Montgr√≠, der Medes-Inseln und des Baix Ter. Die Inselgruppe z√§hlt zu den bedeutendsten Naturgebieten am Mittelmeer und ist ein wichtiges Reservat f√ľr Meeresfauna und ‚Äďflora. Die einzige Bebauung der Inselgruppe befindet sich auf der Hauptinsel Meda Gran, auf dem der Leuchtturm Far de la Meda steht, der heute unbewohnt ist.

Wie es die √úberreste der Schiffsungl√ľcke, die in diesem Gew√§sser gefunden wurden, offenbaren, waren die Medes-Inseln von jeher ein wichtiger Ort f√ľr die Menschen. Piraten nutzten die Inseln als St√ľtzpunkt, von dem aus sie die √úberf√§lle auf die K√ľste durchf√ľhrten, und die Inseln hatten vom Mittelalter bis Ende des 19. Jahrhunderts eine milit√§rische und strategische Bedeutung. Bis 1934 waren sie bewohnt.

Nächste Reisen