• Book online
    Tel:(+34) 609 328 177

Sant Joan



Dauer: 2h.

In der Bucht von Roses wird festgemacht und Sie bleiben dort vor dem gro├čen Strandfeuer, das von der Gemeinde Roses entz├╝ndet wird. W├Ąhrend wir darauf warten, dass der mit der Canig├│-Flame entz├╝ndete Feuerhaufen langsam erl├Âscht und das Feuerwerk endlich beginnt, ist die ganze Aufregung der Menschen zu sp├╝ren ÔÇô und das ist wunderbar. Sobald die Flammen erloschen sind, beginnt das Spektakel der Feuerwerksraketen mit Buketts in allen erdenklichen Farben, die Sie sich vorstellen k├Ânnen.

Boote aus allen Ortschaften der Bucht kommen, um sich dieses gro├čartige Feuerwerk anzuschauen (aus u.a. Empuriabrava, Sant Pere Pescador und Escala).

Vor vielen, vielen Jahren, als wir noch nicht im touristischen Transportbereich t├Ątig waren, fingen wir damit privat, mit der Familie, an. Als wir unsere Firma gr├╝ndeten, fanden wir, dass es ein sehr sch├Âner Ausflug f├╝r die Urlauber, die nach Roses kommen, w├Ąre. Jahr f├╝r Jahr schauen wir uns nun das Feuerwerk vom Meer aus an, so dass es schlie├člich zu einer sch├Ânen Tradition in Roses geworden ist.

Nach dem Feuerwerk geht es zur├╝ck zur K├╝ste, wo Sie der Johanniskuchen (mit Obst und Creme ÔÇô lecker, lecker, lecker!), katalanischer Cava und f├╝r Kinder alkoholfreie Getr├Ąnke erwarten. Und noch etwas! Wenn Sie den Katamaran verlassen, haben Sie keine Eile und genie├čen Sie noch das Orchester, das in dieser zauberhaften Nacht den Strand mit Musik erf├╝llt. Wie ein Sprichwort sagt: ┬╗Wer zum Johannisfest ein Feuer macht, verbrennt sich das ganze Jahr ├╝ber nicht.┬ź

+INFO: Das Johannis-Sommernachtsfest wird volkst├╝mlich auch ┬╗Nacht des Feuers┬ź oder ┬╗Nacht der Hexen┬ź genannt. In dieser magischen Nacht wird die Sommersonnenwende gefeiert. Diese rund f├╝nf Jahrhunderte alte Tradition geht auf ein altes Brauchtum der Sonnenanbetung, bei dem der durch die Sommersonnenwende l├Ąngste Tag geehrt wird, zur├╝ck.

Die Beziehung zwischen Feuer und Sommersonnenwende r├╝hrt von einem uralten Brauch her: Bekannt ist, dass die ├Ąltesten mediterranen Zivilisationen bereits die k├╝rzeste Nacht des Jahres mit dem Entz├╝nden von Feuerhaufen feierten. Im Laufe der Zeit hat dieser Brauch diverse Ereignisse ├╝berdauert: Er wurde gegen Ende des r├Âmischen Reiches christianisiert und wurde auch sp├Ąter dank der kulturellen Aufgeschlossenheit der Araber beibehalten, und in schwierigen Zeiten wurde er im famili├Ąren Kreis bewahrt.

N├Ąchste Reisen